VIER sind EINS Kultur- & Weinbotschafter Mosel
Panoramaansicht vom gegenüberliegenden Ufer auf Beilstein und Burgruine Metternich Bei strahlendem Sonnenschein schenkt ein Kultur- und Weinbotschafter Wein unterhalb einer Sonnenuhr aus. der Sonnenuhr Terrassierter Weinberg auf Muschelkalkfelsen Blick auf die terrassierten Weinberge in Herbstfärbung und Mosel im Hintergrund Herbstfärbung der Rebstöcke an der Einzelpfahlerziehung Blick auf den Weinberg Ayler Kupp im Herbst, im Vordergrund Streuobstwiesen Burgruine Thurant mit 2 Bergfrieden thront auf einem Bergsporn oberhalb der herbstlichen Weinberge

Von der Kultur- und Weinbotschaftern

Fotochallenge: Zeigt uns Eure Natur!

Wir fordern dich heraus: Zeig uns deine Natur! Entdecke die Artenvielfalt unserer einzigartigen Kulturlandschaft und der „Lebendigen Moselweinberge“ direkt vor deiner Haustür. Das geht auch in der aktuellen schwierigen Zeit. Mach dich allein auf den Weg in die Natur und erkunde die Flora und Fauna deiner Heimat. Mach mit – wir teilen dein Erlebnis und belohnen die besten Motive mit tollen Preisen!

Die für Mai geplante „Woche der Artenvielfalt“ haben wir aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Die Regionalinitiative „Faszination Mosel“, das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel sowie Naturerlebnisbegleiter und Kultur- und Weinbotschafter im Moseltal organisieren zum „Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt“ am 22. Mai einen Fotowettbewerb zur Artenvielfalt im Weinanbaugebiet Mosel (einschließlich Saar, Ruwer, Lieser, Sauer) und in der gesamten Moselregion von Lothringen in Frankreich über Luxemburg bis nach Koblenz.

Die Teilnahmebedingungen findet Ihr auf der Webseite der Lebendigen Moselweinberge unter: https://www.lebendige-moselweinberge.de/moselteiltnatur/- Dort könnt Ihr auch Eure Fotos hochladen. Bitte tut das bis zum 17. Mai 2020. Die prämierten Fotos veröffentlichen wir dann auch auf unserer Webseite.

10 Jahre Kinderwingert an der Mosel

157 Kinder haben ihr "Jungwinzer"- Diplom schon erhalten, 24 weitere befinden sich in "Ausbildung". Im Jubiläumsjahr haben sich besonders viele Kinder für das Kinderwingert-Projekt in Trittenheim bei Kultur- und Weinbotschafterin Marlene Bollig und Winzer Stefan Hermen angemeldet.Jedem Kind ist für die Vegetationsperiode ein Rebstock anvertraut, von dem im Herbst die Trauben gelesen werden und leckerer Traubensaft gepresst wird. Im Jahresverlauf erstellt jedes Kind sein eigenes Wingertsbuch, das bei jedem Treffen mit neuen Infoblättern, Bildern und Geschichten, gepressten Pflanzen und Erinnerungsstücken ergänzt wird.

Das sind wir

Die Kultur- und Weinbotschafter der Mosel stellen sich vor. Hier findet Ihr Eure Ansprechpartner.

Interessengemeinschaft

Kultur- und Weinbotschafter an der Mosel sind Gästeführer aus Leidenschaft. Sie haben sich 2001 zu einer Interessengemeinschaft zusammen gefunden. Erfahren Sie hier mehr über unsere Interessengemeinschaft.

 

Archiv

Exkursion an die Ahr im November 2019

KuWeiBo-Jahresabschlussfahrt an die Ahr

39 Kultur- und Weinbotschafter haben im November an der Fortbildungsfahrt der Interessengemeinschaft der Kultur- und Weinbotschafter Mosel teilgenommen. In diesem Jahr ging es in das kleinste Weinanbaugebiet in Rheinland-Pfalz, an die Ahr. Auf dem Programm standen Sehenswürdigkeiten im Ahrtal und natürlich der Wein. Los ging es mit einem Besuch des früheren Regierungsbunkers
in Ahrweiler. Er war im Jahr 1971 vollständig fertig gestellt worden. In ihm hätten der Bundeskanzler, der Bundespräsident und 3000 Regierungsbeamte bis zu 30 Tagen überleben können, wenn Deutschland vom Warschauer Pakt aus mit Atombomben angegriffen worden wäre. Für die Infrastruktur des Bunkers wurden Tunnel genutzt, die im Deutschen Kaiserreich bereits um die Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert geschaffen wurden. Sie waren Teil der geplanten „Ruhr-Mosel-Entlastungslinie“. Die beiden längsten Tunnel wurden in den 1950er Jahren in ein 17,3 Kilometer langes unterirdisches Bunkersystem integriert, dessen Pläne strengster Geheimhaltung unterlagen. Begleitet von einer KuWeiBo-Kollegin, die an der Ahr zu Hause ist, Uschi Clever, ging es weiter mit einer Wanderung durch die Weinberge zur Schutzhütte an der
„Bunte Kuh“, einer besonderen Felsformation im Ahrtal. Hier sieht man Olivenbäume im Weinberg wachsen, dies ist ein Versuchsprojekt für extra vergine Olivenöle des Weingutes Kriechel. Bei dieser Gelegenheit informierten sich die Kultur- und Weinbotschafter über Olivenöl. Zu Fuß ging es weiter zum Weingut Kloster Marienthal. Die Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr, die Dagernova Weinmanufaktur sowie die beiden Weingüter Brogsitter und Meyer-Näkel bewirtschaften die ehemalige Staatsweingut Domäne. Hier verkosteten die Teilnehmer der Ahrfahrt typische Ahrweine, inklusive einer Fassprobe eines 2018er Spätburgunders. Vor dem Abendessen wurde noch das Weingut Max Schell besucht. Winzermeister Wolfgang Schulze-Icking und seine Familie bewirtschaften circa 2,5 Hektar mit Spät- und Frühburgunder sowie Riesling. Hier wurde auch sein Pulsahr Riesling verkostet. Dieser Wein ist 9 Monate in einem Barrique-Fass gereift. Am nächsten Tag besichtigte die Gruppe Bad Neuenahr mit dem Kurpark und dem Thermal-Badhaus, in dem Deutschlands einzige alkalische Therme sprudelt. Die Apollinaris-Quelle, der Große Sprudel oder die Willi Jahr 1852 erschlossenen Sprudel-Quellen, die aus den Dörfern Wadenheim, Beul und Hemmessen ein renommiertes Heilbad machten. Der Winzerhof Körtgen ist die erste Sekt-Kellerei im Ahrtal. Sie versektet für fast alle Ahr-Winzer die Sektgrundweine. Christof Körtgen ist nicht nur ein absoluter Profi
im Sektbereich. Er ist auch ein großartiger Musiker. Zu seinem Blanc de Noir-Sekt spielte er für die Kultur- und  Weinbotschafter auch Klavier. Die Musik hat in seinem Weingut Tradition, denn schon sein Großvater „Trompeter Jupp“ begrüßte seine Gäste mit Musik.

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Außerdem geben wir mit Ihrer Zustimmung Informationen an unsere Partner für Soziale Netzwerke, externe Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz.

Impressum