VIER sind EINS Kultur- & Weinbotschafter Mosel
Herbstfärbung der Rebstöcke an der Einzelpfahlerziehung Panoramaansicht vom gegenüberliegenden Ufer auf Beilstein und Burgruine Metternich Blick auf den Weinberg Ayler Kupp im Herbst, im Vordergrund Streuobstwiesen Bei strahlendem Sonnenschein schenkt ein Kultur- und Weinbotschafter Wein unterhalb einer Sonnenuhr aus. der Sonnenuhr Terrassierter Weinberg auf Muschelkalkfelsen Blick auf die terrassierten Weinberge in Herbstfärbung und Mosel im Hintergrund Burgruine Thurant mit 2 Bergfrieden thront auf einem Bergsporn oberhalb der herbstlichen Weinberge

Angebote der Terrassenmosel

Die Terrassenmosel ist der Bereich zwischen Zell und Koblenz, wo die Mosel schließlich in den Rhein mündet. 

Ellenz-Poltersdorf - Weinbau und Weinbergspfirsich, seit 2000 Jahren eine Wohngemeinschaft

Weinbergspfirsich une Wein in Moselkrampen

Bei einem Gang durch die Ellenz-Poltersdorfer Gemarkung erhalten Sie vielfältige Informationen über Weinbau und den Weinbergspfirsich. Beide sind Aushängeschilder unserer Kulturlandschaft Moselkrampen. Zum Abschluss des Rundganges besteht die Möglichkeit zur Einkehr. Eine Weinprobe und verschiedene Kostproben vom Weinbergspfirsich bilden das Finale. Die leichte Wanderung ist auch für Familien geeignet. Festes Schuhwerk u. Witterungsschutz nötig.

Dauer: ca. 2 Stunden

Info & Buchung: Karl-Josel Schausten| Telefon: 02673 / 1684 | e-Mail: info(at)wein-gymnicher-hof.de oder karl-josef.schausten(at)gmx.de | Webseite:www.Wein-Gymnicher-Hof.de

Ellenz-Poltersdorf - Poltersdorf gestern und heute

Gassen, Häuser, Türen, die Geschichten erzählen, informativ, unterhaltsam, Geschichten aus erster Hand von meinem Heimatort, auf Wunsch auch in moselfränkischem Dialekt. Manches lässt tief blicken und fördert die ein oder andere Überraschung hervor, die einlädt zum Probieren, zum Schmecken, zum Genießen. Entdecken Sie ein Stück meiner Heimat und gewinnen Sie dabei Eindrücke unverfälschter Ursprünglichkeit beim Schlendern durch die Straßen von Poltersdorf. Schon früher wurden hier "Schätze" aus der Stein- und Römerzeit gefunden. Deshalb gehen wir auf unserem Rundgang auch auf Schatzsuche. Einen gut gekühlten Schatz werden wir finden und heben. Lassen Sie sich überraschen.

Ortsführung auf Wunsch mit Weinprobe im mediterranen Gutshof oder im historischen Gewölbekeller; der Gang durch den Ort ist barrierefrei und somit auch für Familien geeignet.

Dauer: ca. 90 Minuten

Info & Buchung: Karl-Josel Schausten| Telefon: 02673 / 1684 | e-Mail: info(at)wein-gymnicher-hof.de oder karl-josef.schausten(at)gmx.de | Webseite:www.Wein-Gymnicher-Hof.de

Hatzenport - Romantisches Hatzenport und Steillagen

Romantisches Hatzenport

Start der Weinwanderung ist der Alte Fährturm in Hatzenport (alternativ kann die Tour auch am Bahnhof Hatzenport starten). Der Fährturm weckt alte Moselbilder der Zeit der Romantik, als Fähren die Menschen noch von Ufer zu Ufer brachten. Nach der Begrüßung und Wissenswertem  zur Geschichte des Fährturms führt die Weinwanderung über traumhafte Pfade durch Weinbergssteillagen, immer die Mosel im Blick. Hier interessiert neben den Besonderheiten des Terrassenweinbaus auch die besondere Flora und Fauna der Moselweinberge. Auf der „Rabenlay“ über Hatzenport wartet die „Riesling-APE“ mit Rieslingen aus Hatzenporter Steillagen und einem kleinen Weinimbiss. Dabei genießen Sie einen grandiosen Blick ins Moseltal.

Die Tour dauert ca 3,5 Stunden, es ist festes Schuhwerk unbedingt erforderlich (evtl. auch Wanderstöcke).

Info & Buchung: Christiane Horbert | Mobil: 0178 9368289 | e-Mail: christiane.horbert(at)web.de | Webseite: www.weinwandern-durch-die-zeit.de

Alken - Weinwandern durch die Zeit

Weinwandern durch die Zeit

Entlang des Panoramaweges des Plateaus Bleidenberg erleben wir bei traumhaften Ausblicken ins Moseltal auf steile Weinberge eine spannende Zeitreise in vergangene Kulturepochen des Kulturlandschaft Mosel. So begegnen wir unter anderem einem riesigen Waldelefanten, den der homo erectus vor 800.000 Jahren in der Altsteinzeit am Ufer der Urmosel jagte.

In wunderschöner Naturkulisse mit Blick auf Burg Thurant und die Weinlage „Alkener Burgberg“ erwartet uns an der „Riesling- APE“ eine moseltypische Weinrast mit Steillagenrieslingen aus entsprechender Lage und kleinen Weinsnacks. Wir erfahren Besonderheiten zum Steillagenweinbau und zur Entstehung der Weinkulturlandschaft Mosel. Manch Anekdote aus der Geschichte des Weinbaus trägt zur Geselligkeit während der Weinrast bei.

Info & Buchung: Christiane Horbert | Mobil: 0178 9368289 | e-Mail: christiane.horbert(at)web.de | Webseite: www.weinwandern-durch-die-zeit.de

Alken - Historie Alkens mit Weinerlebnis unter der Burg

Die Historie Alkens mit Weinerlebnis im Weinberg unter der Burg

Nach einem historischen Spaziergang durch den idyllischen Moselort Alken mit der schön gelegenen St. Michaels-Kapelle führt ein angenehmer Weg durch die Weinberge unterhalb der Burg Thurant. Neben der spannenden Geschichte der Burg erfahren Sie beim Weingenuss in der "Riesling-APE" mit Traumblick ins Moseltal viel Wissenswertes zur Weinkultur der Mosel. In Alken selbst gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Einkehr zum Ausklang des Tages.

Die Tour dauert ca. 2,5 Stunden und ist ein angenehmer Spaziergang auf meist asphaltierten Wegen. Sie lässt sich auch anspruchsvoll gestalten auf schmalen Pfaden nahe der Kapelle (festes Schuhwerk und evtl. Wanderstöcke sind erforderlich.)

Info & Buchung: Christiane Horbert | Mobil: 0178 9368289 | e-Mail: christiane.horbert(at)web.de | Webseite: www.weinwandern-durch-die-zeit.de

Koblenz - Der Koblenzer Weinknecht – Szenische Führung

Bei der Führung „Der Koblenzer Weinknecht“ begegnet man Servus Carolus, einem Sklaven aus der römischen Zeit, dem Wingertsmann Karlemann aus dem Mittelalter, dem Weinküfer Karl Böttcher aus dem 19. Jahrhundert und zum Schluss Carl Bremm, einem kleinen Winzer von der Mosel, der im Jahre 1926 Koblenz besucht. Immer geht es um den Wein und die Menschen, die ihn machen. Und natürlich um Koblenz und seine Weingeschichte. An jeder der vier Stationen wird ein Wein probiert.Bei der Führung „Der Koblenzer Weinknecht“ begegnet man Servus Carolus, einem Sklaven aus der römischen Zeit, dem Wingertsmann Karlemann aus dem Mittelalter, dem Weinküfer Karl Böttcher aus dem 19. Jahrhundert und zum Schluss Carl Bremm, einem kleinen Winzer von der Mosel, der im Jahre 1926 Koblenz besucht. Immer geht es um den Wein und die Menschen, die ihn machen. Und natürlich um Koblenz und seine Weingeschichte. An jeder der vier Stationen wird ein Wein probiert.

Dauer: ca. 2 Stunden

Info & Anmeldung: Kalle Grundmann | Mobil: 0151 / 50792326 | e-Mail: info(at)kallegrundmann.de | Webseite: www.kallegrundmann.de

Koblenz - Der Wein, die Kirche und das Dorf

Geschichte und Geschichtchen rund um den Weinbau in den Koblenzer Vororten Moselweiß und Güls stehen bei der Weinwanderung im Vordergrund. Ausgangspunkt der ca. 5 Kilometer langen Wanderung ist die Pfarrkirche St. Laurentius in Moselweiß. Da man über Wein nicht sprechen kann ohne ihn zu verkosten, gehört die Einkehr in Winzerhöfen, sowie eine Weinbergswanderung durch die Weinlage Koblenzer Marienberg und der Abschluss im Felsenkeller des Weinguts Schwaab mit zum Programm.

Dauer: ca. 4-5 Stunden

Info & Anmeldung: Kalle Grundmann | Mobil: 0151 / 50792326 | e-Mail: info(at)kallegrundmann.de | Webseite: www.kallegrundmann.de

 

 

Koblenz - Der Koblenzer Marienberg - Artenvielfalt auf kleiner Fläche

Der Koblenzer Marienberg ist vom Deutschen Eck herkommend der erste Weinberg der Mosel. Er ist stark terrassiert und gehört zu den historischen Weinbaulandschaften der Mosel.

Weinbergpfirsich, Majoran, Lattich, Mauerpfeffer, Wimperperlgras, Brennnesseln, Schmetterlinge, Wildbienen, Mauereidechse und viele andere Pflanzen und Tiere können hier entdeckt werden. Dazu eine der mächtigsten Lösswände der Mosel und viele Spanbögen in den Trockenmauern.

Mit einer Weinprobe am alten Schuppen und im Felsenkeller ein besonderes Erlebnis.

Dauer: 2 Stunden

Info & Anmeldung: Kalle Grundmann | Mobil: 0151 / 50792326 | e-Mail: info(at)kallegrundmann.de | Webseite: www.kallegrundmann.de

Koblenz - Kirchenführungen in fast allen Koblenzer Kirchen und dem Trierer Dom

Als Theologe ist Kalle Grundmann arbeitet Kalle Grundmann für jedes Bedürfnis eine besondere Kirchenführung aus.

Dauer: Variabel

Info & Anmeldung: Kalle Grundmann | Mobil: 0151 / 50792326 | e-Mail: info(at)kallegrundmann.de | Webseite: www.kallegrundmann.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Außerdem geben wir mit Ihrer Zustimmung Informationen an unsere Partner für Soziale Netzwerke, externe Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz.

Impressum