Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen. Mehr lesen

Veranstaltungs-Highlights

Mosel

Kultur- und Weinbotschafter Mosel

Unsere Angebote > Auf Anfrage > 

Alfred Willenbücher

54457 Wincheringen

Mobil +49 (0)171-8455330

www.suedliche-weinmosel.eu

»Dreiländereck Deutschland - Frankreich - Luxemburg: Schengen «

Ich biete folgende WeinKulturErlebnisse auf Anfrage an:

Gästeführungen im Schengener-Kreis

1. Erkundungstour im Drei-Länder-Eck

Startpunkt ist in Sierck les Bains um 10 Uhr. Die Strecke führt zunächst nach Contz les Bains mit kurzem Zwischenstopp im Weinmuseum mit Verkostung von regionalen Weinen; im Anschluss geht es an der Chapelle de Boesch vorbei Richtung Stromberg, wo ein Imbiss mit regionalen Spezialitäten serviert wird. Weiter geht’s auf dem Plateau entlang, zunächst Richtung Contz, um dann durch den Schluchtwald Richtung Mosel abzusteigen. Der Weg zurück wird mit einem Zwischenstopp versüßt.

Mittelschwere Wanderung, gutes Schuhwerk erforderlich.

Treffpunkt: Sierck les Bains (F)
Uhrzeit: 10 Uhr
Dauer: 5 Stunden
Kosten: 34 € € p.P., ab 6 P., inkl. Weine und Imbiss



2. 3:1, Drei Länder - eine Rebe: Elbling

Elbling der Ur-Urgroßvater unter den deutschen Rebsorten.
Seit wann der Elbling in unserer Region heimisch ist, bleibt umstritten; bewiesen ist, dass ihn bereits die Römer als vitis alba an der Mosel anbauten.

Im Mittelalter war die ertragreiche, frühreife Sorte weit verbreitet, wurde jedoch später von anderen Rebsorten verdrängt. Inzwischen hat sich der Elbling zu einer Spezialität der Region entwickelt. Die hiesigen Muschelkalkböden sind ideal für die Rebe und bringen die typische Frische des Elblings besonders gut zu Geltung. Dies soll auf der Erlebnisführung erfahrbar werden.

Die Tour startet auf dem Markusberg am Weingut Henri Ruppert. Von dort aus geht es Richtung Naturschutzgebiet Strombierg, an der ehemaligen Gipsgrube vorbei. Auf dem Stromberg auf französischer Seite wird ein Imbiss mit regionalen Produkten serviert und natürlich der Elbling in unterschiedlicher Ausprägung präsentiert. Nach dieser Stärkung beginnt der Abstieg durch den Schluchtwald, um dann in den Weinbergen auf französischer Seite zu landen. Rückweg durch die Weinlage Cholera und Markusberg zurück zum Weingut Ruppert.

Die Tour wird vorzugsweise auf Deutsch und Französich angeboten. Der Anforderung an die Teilnehmer bezüglich der Route ist als mittelschwer einzustufen. Festes Schuhwerk ist absolut erforderlich.

Treffpunkt: Weingut Henri Ruppert, 1, um Markusberg, L-5445 Schengen
Kosten: 39 €€ p.P. inkl. Weine und Imbiss
Dauer: 5 - 6 Stunden
Teilnehmerzahl: mind. 6 bis maximal 10 Personen


3. Weingüter an der südlichen Weinmosel

Bustransfer vom Hotel nach Schloss Thorn.

SCHLOSS THORN, das älteste Schlossweingut der Mosel, liegt 20 km östlich der Stadt Luxemburg, gegenüber von Remich unmittelbar an der Mosel.

In diesem Abschnitt der Mosel begannen die Römer ihren Weinbau am Fluss. Der mehr als zweitausendjährigen Tradition folgend werden in den Schlossweingärten, die sich wie das Schloss seit 1534 in Familienbesitz befinden, Reben der Sorten Riesling, roter und weißer Elbling sowie Pinot Meunier angebaut.

Nach einer Führung mit dem Schlossherrn Baron von Hobe-Gelting im Schlossbereich, haben Sie die Möglichkeit einen der edlen Tropfen zu verkosten.

Bustransfer nach Sierck-les-Bains.

Vermutlich geht der Name Sierck auf die lateinischen Worte circum und circulus zurück, welche die Lage des Ortes an einer Schleife der Mosel umschreiben. Allerdings gibt es keinerlei römische Funde in Sierck. Dennoch wird die Existenz eines gallo-römischen Kastells, circum castellum, an der Stelle der späteren Burg vermutet, eingenommen worden war.

In Sierck besichtigen wir die Burg. Fussweg von der Burg in die Stadt, Besichtigung einer Micro-Brauerei mit Verkostung.

Weiterfahrt mit dem Bus nach Schengen.

Luxemburg - ein kleines Land mit großer Bedeutung für Europa. In Schengen wurde am 14.06.1985 das bekannte Schengener Abkommen geschlossen, der Grundstein zur Abschaffung der Grenzkontrollen in Europa.

Wanderung auf den Markusberg.

Durch die Weinberge hinauf zum Weingut Henri Ruppert.

Mit dem Jahrgang 1990 übernahm Ruppert Henri Jr. die Geschicke des Weingutes. Er führt das Weingut bereits in der 8. Generation.

Rückweg zum Hotel.

Buchbar ab April, ab 15 Personen, Bus muss extern organisiert werden, Preis auf Anfrage


Darüber hinaus: Gästeführungen - Degustationen - Weinseminare
im Terroir Moselle im Schengener Kreis

Weitere Informationen auf meiner Homepage.



Zurück zur Übersicht

Weitere Veranstaltungen auf Anfrage:

Termin auf Anfrage 3:1, Drei Länder - eine Rebe: Elbling Domaine Henri Ruppert (L)
L-5445 Schengen
Mosel Führungen, Wanderungen, International, Kultur, Regionales, Kulinarisches, Wein
  • französisch
  • spanisch
Termin auf Anfrage Erkundungstour im Drei-Länder-Eck; Schengener KreisWanderung über den Stromberg von Schengen nach Sierck-les-Bains. Sierck-les-Bains (F)
F-57480 Sierck-les-Bains
Mosel Führungen, Wanderungen, International, Kultur, Regionales, Kulinarisches, Wein
  • französisch
  • spanisch
 
Kultur- und Weinbotschafter Rheinland-Pfalz · www.kultur-und-weinbotschafter.de