Rheinhessen

Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen

Wir über uns > Ausbildung > 

Ein Einblick in die Ausbildung

Was bedeutet es nun überhaupt Kultur- und Weinbotschafter zu sein?

… es bedeutet vor allem stolz darauf zu sein, ein „Rheinhesse“ zu sein.

… es bedeutet einen Ansturm von bis zu 100 Menschen bei Mittwochs 18 Uhr oder Samstags 15 Uhr empfangen zu dürfen, die Rheinhessen längst in ihr Herz geschlossen haben und neugierig sind, noch mehr zu entdecken. Mittwochs 18 Uhr in Rheinhessen – eine Erfolgsstory mit einer enormen Anziehungskraft.

… es bedeutet ein Strahlen in den Augen zu haben, wenn es um unserer Heimat und deren Weine geht. Denn nur wer selbst brennt, kann andere entzünden.

... es bedeutet stets neugierig und engagiert bei der Sache zu sein.

… es bedeutet auch, sympathisch und natürlich Menschen von Rheinhessen zu begeistern: „mir sin, wie mir sin!“ … unser Dialekt kommt dabei nicht zu kurz.

… und es bedeutet, ein Jahr lang jeden Montag einen Ausbildungslehrgang zu besuchen. Dazu mehr …

Bisher wurden am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum „Rheinhessen-Nahe-Hunsrück“ in Oppenheim über 180 Kultur- und Weinbotschafter für Rheinhessen ausgebildet. Sowohl die Vermittlung des Wissens um die kulturellen und geschichtlichen Wurzeln der beiden Weinregionen, als auch die Stärkung der regionalen Identität sind die Motive für den einjährigen Qualifizierungslehrgang.


Dabei werden folgende Ziele angestrebt:

  • Vermitteln der Weinkultur und des Wissens rund um den Wein

  • Stärkung der Kompetenzen der Menschen, die mit Gästen und Kunden in den Weinbauregionen umgehen (soziale Kompetenz, Organisationskompetenz, Führungskompetenz, Sach- und Fachkompetenz)

  • Vernetzung der Kultur- und Weinbotschafter mit den regionalen touristischen Stellen und den regionalen Weinwerbungen

  • Verbesserung der regionalen Identität durch eine Stärkung des Wir-Gefühles in den Regionen

  • Aufzeigen der kulturellen Vielfalt der Regionen

  • Bereitschaft zur Kooperation mit der ansässigen Gastronomie, Heimat- und Geschichtsvereinen, Weingütern, Hotels, örtlichen und regionalen Aktionsgruppen


Der modulare Unterricht umfasst die Themenschwerpunkte: Kultur (100 Stunden), Weinbau (30 Stunden), Geologie und Landeskunde (20 Stunden) und Pädagogik (20 Stunden).

Die Teilnehmer/innen haben drei Prüfungen abzulegen: einen Vortrag zu einem kulturellen Thema, eine schriftliche Prüfung zu Weinbau und Geologie und eine praktische Führung.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Kathrin Saaler, Dienstleistungszentrum ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück (DLR) in Oppenheim: Tel. 06133-930301 oder Kathrin.Saaler@dlr.rlp.de.


 
Kultur- und Weinbotschafter Rheinland-Pfalz · www.kultur-und-weinbotschafter.de